­

Aktion mit Herzen

von Heidemarie Hopf, JD-Leiterin und Öffentlichkeitsbeauftrage für die Region Niedersachsen, Pfahl Hannover

30. Juni 2015

Es machte micht nur Freude, gemeinsam über mehrere Wochen für das Projekt "Gute Werke" der Jungen Damen Herzkissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen zu nähen, sondern es gab auch das Gefühl, helfen zu können und dabei seelisches und körperliches Leid durch eine kleine Geste lindern zu können.

Am 25. Februar 2015 war es so weit: DIe individuell angefertigten Herzkissen konnten Frau Andrea schmidt-Schweda, Krankenschwester für Brustkrebspatientinnen am Universitätsklinikum in Göttingen, überreicht werden. Während des Treffens konnten die Jungen Damen weitere Informationen darüber erhalten, wie die Patientinnen betreut werden, und die verschiedenen Behandlungsmethoden von Brustkrebs etwas kennenlernen.

Frau Schmidt-Schweda sagte: "Die Herzkissen werden auf der gynäkologischen Station an die frisch operierten Frauen verteilt oder dann durch mich an die Patientinnen auf der Tagesklinik für Chemotherapie. Für mich ist das auch eine gute Möglichkeit, mit den Frauen in Kontakt zu kommen."

Somit sind die Herzkissen oft auch der Weg, um erst einmal ein Gespräch mit Patientinnen zu beginnen, denn diese gehen ganz unterschiedlich mit ihrer Krankheit um. dadurch kann man ihnen dann besser zur Seite stehen.

Zu wissen, dass die Herzkissen Freude bringen und Trost schenken, lässt alle die Hoffnung haben, dass jede kleine Tat etwas ganz Besonderes ist.

zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz