­

Grimms Märchen im Klinikum

Am Donnerstag den 16.September 2010 fand im Klinikum ein Familiennachmittag mit Figurentheater im Rahmen des Horizonte Projektes „erkrankt und betroffen“ statt.

Göttingen, 17. September 2010

Neben dem Ziel, Kindern im Schatten von mütterlicher Erkrankung einen schönen Nachmittag im Kreise von Freunden zu bereiten, wurde mit einem Informationstisch auch auf die Arbeit des Vereins hingewiesen.

Wie immer, war das Northeimer Theater ein Magnet: die 70 Stühle waren schnell belegt und die Kinder saßen dicht gedrängt auf dem Fußboden bis zur Bühne. Der Aufmerksamkeit und dem Vergnügen am Theaterstück hat das sichtlich nicht geschadet. Im Gegenteil, bemerkenswert war, wie die Kinder mitgegangen sind.

Erwachsene, aber auch Kinder nutzten danach die Gelegenheit um am Infotisch nachzufragen. Leider konnten wir dem Wunsch, die Bilderbücher zum Thema „Meine Mama ist krank“ zu verschenken, nicht nachkommen. Den Kindern wurde erklärt, dass die Bücher für die Kinder deren Mütter erkrankt sind, bestimmt sind und hier zum reinschnuppern und informieren dienen.

Wir hoffen, dass es uns gelungen ist. Ein „schweres, belastendes“ Thema mit Leichtigkeit und Vergnügen zu verbinden um damit der Tabuisierung entgegen zu wirken.


Vorbericht aus dem Göttinger BLICK

Das „Theater der Nacht" aus Northeim gastiert Donnerstag, 16. September, in der Osthalle des Universitätsklinikums Göttingen. Heiko Brockhausen spielt das Grimmische Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren"

Die Vorstellung beginnt 15 Uhr und dauert - mit Pause - etwa zwei Stunden. Sie eignet sich für Kinder ab sechs Jahren sowie für deren Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und alle Interessierten. Eintritt ist frei. Organisiert wird dieser Familiennachmittag von „Horizonte Göttingen e.V. - Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen". Die Aufführung findet im Rahmen des Projekts „erkrankt und betroffen" statt, das sich unter anderem mit psychosozialer Beratung um erkrankte Mütter, deren Partner und Kinder kümmert. „Horizonte" bietet dabei auch einen Infostand an.

zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz