­

Lotsin für Brustkrebserkrankte

Spende für „Breast and Cancer Care Nurse“.

Göttingen, 14. Januar 2017

Die Anwaltskanzlei Kleinjohann, Buschhaus, Rösing und Thiele hat für die Arbeit der ambulanten „Breast and Cancer Care Nurse“ am UniversitätsKrebszentrum Göttingen (G-CCC) 10000 Euro gespendet.

„Die ambulante Breast and Cancer Care Nurse arbeitet als Lotsin durch die Erkrankung. Wir merken, dass für die Unterstützung der Patientinnen durch eine Breast and Cancer Care Nurse ein großer Bedarf da ist. Ein solches Angebot ist dringend notwendig“, sagte Prof. Helge Schumacher vom UniversitätsKrebszentrum bei dem Treffen mit den Spendern. Dr. Stephan Kleinjohann, Dr. Dietmar Buschhaus und Andrea Hasenohr übergaben die Spende. Diese wurde von der Kanzlei dem Projekt der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) zugedacht, weil eine Mitarbeiterin der Kanzlei in der UMG erfolgreich behandelt wurde.

Viele Patientinnen hätten gegenüber therapeutischen Angeboten durchaus auch Vorbehalte. „Das Gesprächsangebot der Breast and Cancer Care Nurse bietet ein niederschwelliges Angebot, das sehr viel eher angenommen wird“, so Schumacher. Margitta Degener, Vorsitzende von Horizonte, dem Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen, finanziert über ihren Verein mit dem Krebszentrum die Stelle von Andrea SchmidtSchweda, der ambulanten Breast and Cancer Care Nurse. „Die Arbeit wird nicht von den Krankenkassen refinanziert. Mit der Spende können wir auch die Fort und Weiterbildungen für die Stelle bezahlen.“

Schmidt-Schweda arbeitet seit 2014 als ambulante Breast and Cancer Care Nurse. Sie schilderte ihre Arbeit und Auf-gaben: „Ich kümmere mich um die Fragen und Sorgen, die die Patientinnen nicht mit dem klinischen Personal besprechen können. An Informationsmaterial mangelt es nicht, aber für ein Gespräch ist oft wenig Zeit. Dafür bin ich da.“

Zu Beginn ihrer Arbeit wurde die Stelle aus der Spendenveranstaltung „Laufen fürs Leben“ des Jahres 2013, mitveranstaltet von dem Verein Horizonte, finanziert. In diesem Jahr zum dritten Mal: am Sonnabend, 20. Mai. Der Erlös soll ebenfalls dem Projekt zugutekommen, teilte die UMG mit.

Aus dem Göttinger Tageblatt am Sonnabend 14. Januar 2017

zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz